Wir über uns

Die CGM – ein Überblick

Geschichte

Die CHRISTUS – GEMEINDE MÜLHEIM e.V. (CGM) ist eine selbständige evangelische Freikirche. Sie gehört zum Mülheimer Verband Freikirchlich – Evangelischer Gemeinden (MV). Sie entstand 1905 durch die Initiative der Mülheimer Pastoren Ernst Modersohn und Martin Girkon. 1906 bereits wurde das Kirchengebäude in der Uhlandstraße 25 gebaut.

Zwischenkirchliche Beziehungen

Der MV, dessen Gründungsgemeinde die CGM ist, ist heute eine bundesweit verbreitete Freikirche und gehört zur Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF). Zum zwischenkirchlichen Miteinander gehört ebenfalls die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK).

Auf lokaler Ebene ist die CGM anderen Kirchen und Freikirchen durch die sogenannte Evangelische Allianz, eine weltweit verbreitete Bewegung evangelischer Christen, verbunden.

CGM-Pastor Ekkehart Vetter gehört zum Vorstand der VEF und ist zweiter Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA).

Freikirchliche Gemeinde

Nicht im Glaubensbekenntnis unterscheidet sich die CGM von der evangelischen Landeskirche, sondern in einigen Bereichen der Gemeindepraxis. Freikirchen sind Freiwilligkeitskirchen, d.h. zur Gemeinde zugehörig im Sinne von Mitgliedschaft sind nur die Personen, die nach einer persönlichen Glaubensentscheidung sich für die Zugehörigkeit zur Gemeinde entscheiden. Getauft werden in der CGM nur erwachsene Personen aufgrund ihres Glaubensbekenntnisses. Eltern wird das Angebot einer Segnung ihrer Kinder gemacht.

Ziele

Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen von (Glaube und) Kirchen distanziert haben, sollen durch die Gemeindearbeit der CGM Gott kennen lernen. Dies kann geschehen durch persönliche Beziehungen zu Menschen, die Christen sind und auch durch spezielle Veranstaltungen, wie den ALPHA-Kurs etc.

„Im Glauben wachsen“ – auf diesen Weg möchten wir möglichst viele Menschen mitnehmen, die sich entschieden haben, eine persönliche Glaubensbeziehung zu Jesus Christus zu leben.

Schließlich soll Gemeinde für andere da sein, d.h. Christen sollen ihren Glauben in der Gemeinde und in der Welt auf unterschiedliche Weise (diakonisch; missionarisch etc.) praktizieren.

Struktur und Finanzen

Die CGM ist der rechtlichen Struktur nach ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein. Sie wird geleitet durch ein Leitungsgremium, zu dem u.a. der e.V.-Vorstand gehört. Die Gemeindearbeit finanziert sich ausschließlich durch freiwillige Spenden von Mitgliedern und Freunden.